Aufstell-Pool sauber halten

Alle 5 Maßnahmen, damit dein Garten-Pool sauber wird und bleibt: gegen Insekten, trübes Wasser sowie Ablagerungen am Boden.

Sauberer Aufstell-Pool [Pixabay #519453]

Amazing Lists nervt nicht mit Cookies, Popups, Bannern oder Klickstrecken. Werbung gibt es hier nur in Form von Links zu Amazon:  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.


Neu bei dir:  ein Pool?


EXIT Toys Rundpool mit AbdeckungDu hast einen neuen Aufstell-Pool in deinem Garten oder bist kurz davor, ihn anzuschaffen?

Dann hast du dich bestimmt schon mit seinen Maßen und dem Aufbau beschäftigt oder hast ihn vielleicht schon befüllt. Aber: Weißt du auch, wie du ihn sauber hältst? Nicht wenige scheitern daran: Früher oder später bilden sich Algen, und man wird sie nicht mehr los, so viel Chemie man auch hinterher schüttet. Ein sauberer Pool will daher vorbereitet sein!



5 Maßnahmen für einen sauberen Pool


#1:  Pool-Chemie

Wenn die Chemie stimmt, ist doch alles klar? Ganz so einfach ist es nicht (siehe Maßnahmen 2 bis 5) – aber die Chemie ist das Wichtigste für einen sauberen Pool.

DosierschwimmerChemikalien für Swimmingpools fügen dem Wasser Chlor und Algizide zu, steigern oder senken den pH-Wert und bringen Schwebeteilchen dazu, zu verklumpen und auszufallen. Das Hauptziel dabei: Algen vermeiden! Denn wenn Algen erst einmal beginnen, sich auszubreiten, ist es fast schon zu spät – wenn du Pech hast, musst du das gesamte Wasser ersetzen.

Am einfachsten legst du dir einen Dosierschwimmer zu und befüllst ihn mit Chlor-Multi-Tabletten, die kontinuierlich Chlor und Algizid ins Wasser abgeben. Bei hohen Temperaturen und intensiver Nutzung musst du mit speziellen Pool-Balancern zusätzlich die Algizid-Menge erhöhen oder den pH-Wert korrigieren. Zum Beispiel brauchst du bei pH-Werten unter 7,2 dringend ein pH-Plus-Granulat, um deinen Pool sauber zu halten: Es wird in einem Eimer Wasser aufgelöst und im Pool verteilt. Ob die aktuellen Werte in deinem Pool passen, kannst du mit einfachen Teststreifen ermitteln.


#2:  Filterpumpe und Skimmer

Eine Filterpumpe sorgt dafür, dass dein Poolwasser ein Filtermaterial durchläuft: in einfachen Modellen ist das eine leicht wechselbare Filterkartusche, in größeren Pumpen sind es Filtersand oder Filterbälle, die man selten wechseln muss. Die Wasserzirkulation in Kombination mit Filterung und Chemikalien verhindert die Ansammlung von Schmutz und Algen. Dabei muss die Pumpleistung zur Wassermenge passen – lies dazu die Produktbeschreibungen. Eine Filterpumpe kann prinzipiell ohne Skimmer betrieben werden.

SkimmerEin Skimmer ist ein Überlauf an der Oberfläche. Er nimmt alles auf, was auf dem Wasser treibt, um den Pool von oben sauber zu halten. Pumpe und Skimmer zusammen halten das Pool-Wasser mehrfach sauber: Das Wasser gelangt von der Oberfläche durch den Skimmer mit einem Insektenkorb, dann durch den Filter und schließlich zurück in die Mitte des Pools.

Für Aufstell-Pools gibt es einfache Kombinationen aus Einhängeskimmer mit Filterpumpe. Das gesamte Gerät hängt innen am Pool-Rand. Darin landen einerseits große Insekten und Blätter im Korb, andererseits kleinere Insekten und sonstige Partikel im Filter. Für die Reinigung musst du alles mindestens wöchentlich einmal vom Strom nehmen und auseinandernehmen.

Monzana SandfilteranlageHöhere Ansprüche erfüllen externe Filterpumpen. Sie nutzen die Öffnungen zum Wasserauslass und -einlass in der Poolwand: Das Wasser wird außerhalb gefiltert und an anderer Stelle sauber zurück in den Pool gepumpt. Wenn du eine solche Pumpe verwendest, kannst du den Wasserauslass des Pools mit einem einfachen Einhängeskimmer verbinden. Die Filterpumpe holt sich dann das Wasser statt aus dem Inneren des Pools von der Oberfläche und zieht Verunreinigungen in den Skimmerkorb.

Insbesondere eine Sandfilterpumpe kann dabei auch Arbeit sparen: Je nach Modell und Verschmutzungen muss man sie nur alle paar Monate oder einmal jährlich öffnen, um das Filtermaterial auszutauschen. Verwende statt Sand einfach Filterbälle, die viel einfacher zu handhaben sind. Skimmersocken, die über den Skimmerkorb gezogen werden, können zusätzlich helfen, damit der Filter lange durchhält.

Amazon-Links

Links zu Übersichten und Produkt-Tipps:


#3:  Bodenreinigung

Pool-SaugroboterSo gut deine Pumpe auch saugt: Manche Verschmutzungen landen auf dem Boden und bleiben dann dort. Hersteller von Poolzubehör haben daher Pool-Sauger erfunden. Sie sind akkubetrieben und werden für einen sauberen Pool-Boden nur bei Bedarf eingesetzt.

Es gibt Pool-Sauger, die als Saugroboter den Boden des Pools abfahren. Falls der Boden deines Pools allerdings nicht ganz glatt ist, bleiben sie gern mal an kleinen Kanten oder Folien-Falten hängen: Dann bringt ihre Anschaffung nichts. Ausnahme: ein richtig leistungsstarker Poolroboter, der sogar die Beckenwände abfahren kann. Sie funktionieren auch bei Aufstell-Pools, kosten allerdings in etwa so viel wie ein kleiner Pool.

Alternativ nutzt man einen manuellen Pool-Sauger ähnlich einem Staubsauger, mit dem man selbst den Pool-Boden absaugt. Er besteht aus einer Unterwasser-Pumpe mit Filter, zusammen mit einem Saugrohr und einem Bürstenaufsatz. Es gibt sie auch ohne eigene Pumpe, mit einer Ansaugöffnung für die Filterpumpe: Du trennst die Pumpe vom Skimmer und schließt den Poolsauger an. Klingt praktisch, ist aber manchmal knifflig: Die Kombination aus Schlauch und Rohr muss lang genug sein, und das Umstecken ist auch nicht so einfach.

Einen Bodensauger brauchst du jedoch nicht immer. Für vereinzelte Festkörper (z.B. tote Insekten) verwende einen simplen Kescher mit ausreichend langer Stange – siehe Maßnahme 4. Bei Verfärbungen (z.B. durch abgestorbene Algen) verwende einen sauberen, weichen Besen mit langem Stiel und wirble die Ablagerungen einmal auf, so dass sie wieder von der Filterpumpe aufgenommen werden können.

Amazon-Links

Links zu Übersichten und Produkt-Tipps:


#4:  Kescher

KescherAuch wenn Pumpe, Skimmer und Sauger gut ihre Arbeit verrichten, braucht man immer mal einen Kescher: wenn man den Skimmer-Korb reinigt, einen verlorenen Gegenstand aus dem Pool fischen muss, mal schnell ein Insekt rettet oder dem Skimmer zuvorzukommen will, wenn viel Grünzeug in den Pool gefallen ist. Der richtige Kescher erweist sich dabei als Multifunktionswerkzeug, um deinen Pool sauber zu halten: Kescher mit Teleskopstange kann man sowohl für die Pool-Oberfläche als auch für den Boden benutzen.

Dafür sollte es ein Kescher speziell für die Pool-Reinigung sein: Statt eines weichen, losen Netzes (eher nützlich für den Fischfang) brauchst du ein feinmaschiges, steifes Sieb. Ein breiter, angeschrägter Rand kann hilfreich sein, um aus einem schrägen Winkel Ablagerungen vom Boden aufzunehmen.

Amazon-Links

Links zu Übersichten und Produkt-Tipps:


#5:  Abdeckung!

Natürlich sollte dein Pool abgedeckt sein, während du ihn nicht benutzt – nicht nur damit er sauber bleibt und die Filter nicht so schnell verstopfen, sondern auch den Insekten zuliebe.

Planenfux-AbdeckplaneDie üblichste Lösung ist eine Poolplane. In passender Größe bekommst du sie meistens direkt vom Hersteller deines Pools, aber es gibt auch sehr gute andere Produkte in vielen Größen. Sie werden inklusive Seilspannern für eine einfache, schnelle Befestigung angeboten und sind fest und UV-beständig für lange Haltbarkeit.

Eine praktische Alternative kann ein faltbares Pooldach sein. Großer Vorteil: Du kannst das Dach schließen, während du badest, und bist zum Beispiel gegen Mücken geschützt – oder deine Kinder toben darunter, während du daneben trocken bleibst. Sie sind entweder groß genug, um auf dem Boden zu stehen und einen kleinen Pool komplett zu überdachen, oder in passender Größe auf einen Stahlrahmenpool montierbar: Letzteres gibt es für spezielle Aufstell-Pools im Set gleich zusammen mit dem Pool.

Amazon-Links

Links zu Übersichten und Produkt-Tipps:

Na dann:
Viel Spaß in deinem Aufstell-Pool – und immer sauber bleiben!


Kontakt

N i k o   B ä r s c h
danke@amazing-lists.de
WhatsApp  |  Signal  |  Telegram  |  X

Impressum  |  Datenschutz  |  Provisionen