Cocktails mit Limette

Limetten sind die Frucht für erfrischende Cocktails. Die hier vorgestellten acht Klassiker haben reichlich Stoff:  Rum, Wodka, Whisky, Tequila, Cachaça, Absinth – für jeden ist was dabei.

Limetten-Cocktails

Amazing Lists hat Folgendes nicht:  Cookie-Banner, User-Tracking, lange Ladezeiten, Werbe-Popups... Diese Website will nicht nerven und verdient ihr Geld ausschließlich mit gut sortierten Produktlinks: Bei allen Links zu Amazon handelt es sich um Werbung.


Zuerst die Grundausstattung:


Limette [Pixabay #631390]

Auf dieser Seite findest du Rezepte und Zutaten für acht erfrischende Cocktail-Klassiker mit Limette.

Magst du es unkompliziert, kannst du die meisten Limetten-Cocktails auch mit fertigem Limettensaft zubereiten. Planst du aber eine größere Party, decke dich richtig ein: Ein Karton mit 3 kg Limetten enthält 30 bis 40 Früchte – und kostet nicht mehr als eine oder zwei Spirituosenflaschen!

Limetten


[Pixabay #1194511]Das Wichtigste ist immer reichlich Eis. Verwende Eiswürfelformen oder Eiswürfelmaschinen und dazu (wichtig z. B. für Caipis) einen Eiscrusher – oder eine Fertigpackung Crushed Ice aus dem Supermarkt.

Dazu noch ein Vorratstrick speziell für Limetten-Cocktails: Limetten achteln und einfrieren! Du kannst sie dann wieder auftauen und zerdrücken – oder gefroren in den Cocktail geben.


ZitruspresseWenn du größere Cocktailabende planst, besorge dir ausreichend viele Limetten (siehe oben) und eine professionelle Zitruspresse mit Hebel – stabil aus Gusseisen und rutschfest mit Gummifüßen, inklusive Saft-Auffangbecher: Das fetzt!

Bevor es losgeht, brauchst du außerdem geeignete Gläser, Strohhalme und je nach Cocktail auch einen Stößel oder einen Shaker.

Zubehör



8 Cocktail-Klassiker mit Limette!


Cuba Libre [Pixabay #594173]Los geht's mit dem Cuba Libre, dem einfachsten Cocktail der Welt! Während ein Longdrink ja nur aus zwei Zutaten besteht (Spirituose + Softdrink), sind Cocktails eigentlich aufwändiger. Cuba Libre unterscheidet sich von einem ordinären Cola-Rum allerdings nur durch... die Limette. Zubereitung: alles mit Eis in ein Glas – fertig. Mit dem braunen Rum solltest du nicht sparen. Wenn's nicht schmeckt, versuche anderen Rum!

#1:  Cuba Libre


Caipirinha [Pixabay #599513]Auch der Caipirinha aus Brasilien geht nur mit Limette. In einem stabilen Glas zerdrückst du mit einem Stößel die Limettenstücke und den Zucker zu einer Limetten-Zucker-Pampe und lässt alles im Glas. Darauf kommt feines Crushed Ice, mit dem du das ganze Glas füllst. Beim Auffüllen mit Cachaça beginnt das Eis dann zu knistern und zu schmelzen. Kein Mineralwasser dazu: Benutze nur Crushed Ice und Schnaps! Wichtig ist der Strohhalm.

#2:  Caipirinha


Mojito [Pixabay #3504486]Dem Caipi auf den ersten Blick ähnlich ist der Mojito aus Kuba, der ebenfalls aus Limette, Zucker und Schnaps besteht. Im Detail ist aber doch alles anders: Statt eines Stößels verwende einfach Limettensaft. Der Zucker ist nicht braun, sondern weiß. Als Spirituose verwendest du weißen Rum. Das alles kommt zusammen mit viel frischer Minze ins Glas – und aufgefüllt wird tatsächlich mit (Soda-)Wasser! Aber Vorsicht: nicht verwässern.

#3:  Mojito


Margarita [Pixabay #415360]Für eine Margarita braucht man besonders viel Limettensaft: Für große Gläser kommst du mit einer Frucht nicht aus! Dazu kommt die gleiche Menge Orangenlikör (alias "Triple Sec"). Die Hauptzutat der Margarita ist allerdings Tequila. Alles zusammen wird mit Eiswürfeln in einem Cocktailshaker geschüttelt und dann eiskalt eingeschenkt. Traditionell verziert man den Glasrand mit Salz. Wer es süßer mag, gibt noch Sirup in den Cocktail.

#4:  Margarita


Moscow Mule [Pixabay #4035382]Dieser Cocktail wird in einer Kupfertasse serviert – sonst ist es kein Moscow Mule. Er wurde in den 1950er Jahren in den USA berühmt und etablierte dort Wodka als Cocktail-Spirituose. Zum Wodka kommt (natürlich) Limettensaft, dazu Ginger Beer und Eiswürfel. Umrühren – fertig. Als Dekoration und geschmacklicher Kick haben sich Salatgurkenscheiben durchgesetzt. Wer die Gurke nicht mag, dekoriert halt mit Limette.

#5:  Moscow Mule


Mai Tai [Pixabay #680020]Ab hier wird's bunt: Der Mai Tai besteht aus viel Fruchtsaft. Der tahitianische Name ist dabei nur Show – erfunden wurde er in Kalifornien. Die Hauptelemente sind beliebiger Rum, Mandelsirup, irgendwas mit Orange (Saft oder Sirup) – und: Limettensaft. Für Liebhaber süßer Cocktails kommt wahlweise noch Ananassaft dazu. Die Anleitung: Alles zusammen mit Eis in einen Cocktailshaker geben und schütteln – fertig.

#6:  Mai Tai


Limette [Pixabay #1869593]Wenn du saure Fruchtsäfte und Whisky magst, ist der Lime-Dancer deine Kombination. Ein Foto von ihm gibt es hier bisher leider nicht. Du gibst Eis, Orangensaft, Melonenlikör und Limettensaft in einen Shaker und dann in kleine Gläser. Die hohe Kunst ist nun, den Whisky so zuzugeben, dass er langsam nach unten fließt und sich unten absetzt: Benutze einen Löffel am Glasrand! Das Ergebnis ist oben gelb, unten braun – und in der Mitte grün!

#7:  Lime Dancer


Sunset-Cocktail [Pixabay #3327242]Der achte und finale Limetten-Cocktail in dieser Liste ist der bunte und herbe Vinyl Sunset – mit der intensiven Anis-Note von Absinth. Der legendäre grüne Schnaps kommt mit Eis, Limettensaft und Sprite direkt ins Cocktailglas. Um dem Namen Ehre zu machen und einen Sonnenuntergang ins Glas zu zaubern, kommt der Cassis-Likör erst am Ende hinein – ohne zu rühren, vorsichtig vom Rand... und die Nacht kann kommen.

#8:  Vinyl Sunset


Kontakt

D r . - I n g .   N i k o   B ä r s c h
Telefon:  +49 163 65 63 656
E-Mail:  danke@amazing-lists.de

Impressum  |  Datenschutz  |  Provisionen